BerndBoard

Registrierung Mitgliederliste Locator Suche Chat Galerie

BerndBoard » Plapper-Ecke » Graue Tage & Dunkle Nächte » Kummerkasten » Der Wandel der Zeit oder der Einzug der Marke "Victory" » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Der Wandel der Zeit oder der Einzug der Marke "Victory"
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
AgentStone
unregistriert
Der Wandel der Zeit oder der Einzug der Marke "Victory" Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo, hab mich neulich mit meiner Süßen unterhalten und wir haben festgestellt, dass alles immer mehr zu einem Einheitsbrei verkommt.
Aaaaalso, meine Eltern fahren ja jedes Jahr in ihre FeWo nach Heiligenhafen an die Ostsee. Früher gab es dort ein wunderschönes Kunsthandwerk Haus ("Pfau"). Sie hatten nicht nur diesen Muschelkram sondern alles erdenktliche von wunderschönen handgefertigten Ketten, bis zu Kimonos und echte afrikanische Voodoo-Masken. Dann gab es da ein Schwimmbad mit einer *grusel* Wellenmaschine.
Dann gab es ein Geschäft das sich auf Sportdrachenflug spezialisiert hat. Es war im Herbst immer so schön. Die Drachen hingen draußen und flatterten im Wind...*schwärm* Es gab alle erdenklichen Farben und Formen. Und es gab ein Geschäft, dass war vorne eine Rumpelkammer, aber ging man in das Hinterzimmer des Geschäftes, war da ein Zimmer mit Antikmöbeln, die man kaufen konnte. Es war richtig so eingerichtet, als könnte man da sofort einziehen....Traumhaft. Nicht zu vergessen die Joghurt-Bar und "Witwe Bolte" bei der alles noch so richtig frisch war. Die Hähnchen waren total knusperig und Hamburger haben sie immer von hand gefertigt. Und dann gab es noch ein Restaurant, dass sich auf Fisch und Muscheln spezialisiert hat....*jaja lang ists her*
Meine Eltern fahren dort immer noch hin, aber nach und nach verschwanden die Geschäfte. Erst witwe Bolte. Da zog so ein Schnellrestaurant ein, dass einfach nur fertigzeuch schnell mal aufwärmte. Die Hähnchen ließen zu wünschen übrig. Labberige, gummiartige Dinger....die Joghurt Bar traf es als nächstes...und als meine Eltern letztens da waren, berichteten sie mir, dass das Schwimmbad ein Spaßbad wurde, das Kunsthandwerkhaus sowie der Rammschladen und auch das Sportdrachengeschäft einfach verschwunden waren. *heul* Stattdessen haben sie alles zugemacht und es gibt fast nur noch Fressbuden mit Fertigessen. Das Schwimmbad ist auch weg, was stattdessen hinkommt ist fraglich.

Bei meiner Süßen war es dasselbe, die Eltern sind regelmäßig nach Langeoog gefahren. Auch dort wurde das Schwimmbad ein Spaßbad. Dann gab es da eine Eisdiele mit Eis, das ganz besonders war. Weiße Schokolade-Eis mit weiße Schokoladestückchen, Nuss Eis mit Nuss Stückchen....Die Eisdiele hat das Eis immer selbstgemacht. Aber heute ist ist da Langnese drinnen. Sie hat gesagt, als Kind hätte sie geheult und der Urlaub wäre gelaufen gewesen.
Ich frage euch, MERKEN DIE LEUTE DASS NICHT? IST ES IHNEN EGAL? ODER WARUM FRESSEN SIE LIEBER LANGNESE EIS EINHEITSBREI ALS WIRKLICH LECKERES? Preislich gesehen gab es bei der handmade Eisdiele keine Unterschiede. ICH KAPIER DAS NICHT WARUM SICH DIE LEUTE DAMIT ZUFRIEDEN GEBEN. verwirrt unglücklich
03.09.2005 22:07
de-hill de-hill ist männlich
Kriegsdienstverweigerer

images/avatars/avatar-312.jpg

Dabei seit: 10.03.2005
Beiträge: 886

SmilieShop:
gekaufte Smilies: 3
geschenkte Smilies: 0
Herkunft: Bad Kreuznach

Aktuelle Stimmung:

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mir fällt das auch immer wieder auf, anstatt sich was zu kochen nimmt man einfach ein Fertiggericht, rührt ein paar pülverchen an und kippt alles zusammen in die Pfanne und die Jägerschnitzel schmecken am Ende, wie panierte Schuhsohlen mit Tischtennisballscheiben. Aber die Leute essen es. Ich meine, es gibt Tage, wo man nicht die Zeit hat was zu Kochen, dann kann man ja von mir aus mal ein Schlemmerfilet oder eine Pizza in den Ofen schieben, aber doch nicht jeden Tag.

Ich denke, dass das einfach an der überhastung(schöner Neologismus) unserer Gesellschaft liegt. Man muss immer mehr und länger Arbeiten, um seinen Job zu behalten. Da bleiben gute alte Traditionen schon mal auf der Strecke.

__________________
Ein Zyniker ist ein Mensch , der wen er Blumen riecht, ein Grab in seiner Nähe vermutet.


__________________
Auszeichnungen:
Mitglied der Motz-Fraktion - und auch noch stolz darauf <kopfschüttel>
04.09.2005 12:53 de-hill ist offline E-Mail an de-hill senden Homepage von de-hill Beiträge von de-hill suchen Nehme de-hill in deine Freundesliste auf Füge de-hill in deine Kontaktliste ein
Vincent van Brot Vincent van Brot ist männlich


images/avatars/avatar-279.jpg

Dabei seit: 10.03.2005
Beiträge: 309

SmilieShop:
gekaufte Smilies: 0
geschenkte Smilies: 0
Herkunft: Ulm

Aktuelle Stimmung: leblos

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

1. Weil Dummheit das beste Mittel gegen Intelligenz ist.
2. Weil Qualität und Ästhetik nicht mehr gefragt sind. Schau doch mal in die Innenstädte hundert deutscher Großstädte: überall die gleichen Ladenketten.
3. Weil Kapital die Welt regiert und Geld das Allerwichtigste auf der Welt ist.
4. Weil, wie auch de-hill sagt, die Zeiten immer hektischer werden und "Standardprodukte" schneller gekauft werden.


Ein Positivbeispiel aus meinem Urlaub: Auf Hiddensee gibt es einen Bäcker, der noch richtig selbst bäckt. (Ok, wie lange noch? Immer weniger wollen sich Mühe und Arbeit machen. Backofen bedienen oder Lagnese-Dosen auskratzen ist einfacher als Teig kneten oder Eis herstellen.) Morgens bildet sich vor dem Laden locker eine Schlange von 30-50 Leuten.

Aber es gibt auch Negativtrends, z.B. in der Gastronomie. Ich war erschrocken, wie wenig in meinem "Stammrestaurant" heuer los war. Gut, 12-16 Euro pro Fischgericht ist nicht wenig und die Richtung geht hin zu Frittenbuden und Schnellimbiss, aber dafür fahr ich doch nicht in den Urlaub!

__________________
Hoffnung ist nur ein Mangel an Information.
Heiner Müller

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Vincent van Brot: 04.09.2005 13:05.

04.09.2005 13:05 Vincent van Brot ist offline E-Mail an Vincent van Brot senden Beiträge von Vincent van Brot suchen Nehme Vincent van Brot in deine Freundesliste auf Füge Vincent van Brot in deine Kontaktliste ein YIM-Name von Vincent van Brot: tantris1970
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
BerndBoard » Plapper-Ecke » Graue Tage & Dunkle Nächte » Kummerkasten » Der Wandel der Zeit oder der Einzug der Marke "Victory"


Impressum | Boardregeln | Datenschutzerklärung | Teammitglieder | FAQ | Verlinkung |

Forensoftware: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH