BerndBoard

Registrierung Mitgliederliste Locator Suche Chat Galerie

BerndBoard » Plapper-Ecke » Graue Tage & Dunkle Nächte » Kummerkasten » Sturheit » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Sturheit
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
AgentStone
unregistriert
Sturheit Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo, mein opa ist heute die Treppe runtergefallen und hat sich böse die Hand aufgerissen.
Vielleicht sollte ich etwas ausholen. Also, er hat starke Neurodermitis besonders an den Händen und hat sich die Hände immer mit Cortison eingecremt, solange ich denken kann. Seine Haut ist an den Händen besonders dünn. (Ich hab die Neurodermitis leider von ihm geerbt, aber bei mir hat eine alternative Therapie geholfen, die hat er auch anmgefangen, aber hat sich nicht an die Diät, die man ein paar Wochen halten muß, gehalten. verwirrt )
Aber zurück zum Thema. Wegen der haut traut er sich nicht, Medikamente einzunehmen. Wir vermuten, dass er Parkinson im fortgeschrittenen Stadium hat. Seine hände zittern wie verrückt und mit dem Auto fahren hat er auch schon Probleme. (Er rammt öfters mal wen.) Nur alle Versuche ihn zum Arzt zu bewegen scheitern.Ich weiß ja aus eigener Erfahrung, wie schlimm das ist einen Neurodermitis Schub zu bekommen, aber ist Parkinson und die damit verbundene Lebenseinschränkung nicht schlimmer? Es ist schon so schlimm, dass meine Oma ihm beim anziehen ect. helfen muß.
Wie kann ich ihn nur dazu kriegen sich behandeln zu lassen?

Er hatte auch schon mal ein angeblich gutartiges Geschwür am Kehlkopf und mußte operiert werden. Seitdem kann er nicht mehr wirklich sprechen, aber auch das hätte man therapieren können.
Und was macht Opa? Raucht munter weiter. Warum führt er sich auf wie ein Kleinkind? traurig
27.07.2005 23:25
BukTom
unregistriert
RE: Sturheit Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

... manchmal muß man leider einen konstruktiven Leidensdruck erzeugen.
Ihr solltet ihm sagen, daß ihr zur Führerscheinstelle geht und das dort
meldet. Er gefährdet schließlich das Leben anderer Menschen, wenn er in diesem Zustand Auto fährt.

MfG
BukTom
28.07.2005 05:57
AgentStone
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das würde meine Mutter nicht machen und meine Oma auch nicht. Das ist das Problem. Und wenn ich das machen würde, wären sie stinkesauer auf mich. Kann man das auch anonym machen? Weißt du das zufälllig?
28.07.2005 07:31
entente


images/avatars/avatar-196.gif

Dabei seit: 10.03.2005
Beiträge: 575

SmilieShop:
gekaufte Smilies: 0
geschenkte Smilies: 0

Aktuelle Stimmung:

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich glaube nicht, sonst könnte ja jeder kommen und sagen, dass irgendwer anders unzurechnungsfähig ist...

hmm.....alte menschen sind ja im allgemeinen eher stur, ich weiß nicht was man dagegen machen kann aber ich denke mal diese leute fühlen sich so wohl wie sie sind, (es kann aber natürlich auch sein dass er einfach zu faul ist, oder zu viel angst hat zum artzt zu gehen verwirrt gibts alles)
die entscheidung sich behandeln zu lassen muss er doch ganz alleine fällen, und wenn er nicht will....kann man denke ich nichts machen, obwohl ich mir es schmerzhaft vorstelle ansehen zu müssen wie sich derjenige dann mit seinen leiden rumquält.

ich glaube wenn jemand sein ganzes leben lang hart gearbeitet hat, darf er sich doch aussuchen wie er seinen lebensabend verbringt. ich würde mir da auch nicht reinreden lassen....
28.07.2005 12:02 entente ist offline E-Mail an entente senden Beiträge von entente suchen Nehme entente in deine Freundesliste auf
kathi kathi ist weiblich
Lebende Brot-Legende


images/avatars/avatar-409.jpg

Dabei seit: 16.06.2006
Beiträge: 799

SmilieShop:
gekaufte Smilies: 20
geschenkte Smilies: 4

Aktuelle Stimmung: verzaubert

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von AgentStone
Und wenn ich das machen würde, wären sie stinkesauer auf mich.


Das kann manchmal aber auch besser sein. Lieber so, wie als wenn irgendetwas beim Autofahren schief geht...

__________________
Auszeichnungen:
BoardBunny
28.07.2005 12:37 kathi ist offline E-Mail an kathi senden Beiträge von kathi suchen Nehme kathi in deine Freundesliste auf
de-hill de-hill ist männlich
Kriegsdienstverweigerer

images/avatars/avatar-312.jpg

Dabei seit: 10.03.2005
Beiträge: 886

SmilieShop:
gekaufte Smilies: 3
geschenkte Smilies: 0
Herkunft: Bad Kreuznach

Aktuelle Stimmung:

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei meinem Opa war das ähnlich. Er hatte aber schlichtweg Angst zum Arzt zu gehen, weil er seinen 18ten Geburtstag als Kriegsverwundeter im Lazaret verbracht hat. Wenn er diese Angst nicht gehabt hätte und früher ins Krankenhaus gegangen wäre, würde er vielleicht noch leben.

Aber es ist sehr schwierig Alte Menschen zum Arzt zu bewegen. Eine möglichkeit wäre ihn einfach ins Auto zu setzen und zum Arzt zu fahren.

__________________
Ein Zyniker ist ein Mensch , der wen er Blumen riecht, ein Grab in seiner Nähe vermutet.


__________________
Auszeichnungen:
Mitglied der Motz-Fraktion - und auch noch stolz darauf <kopfschüttel>
28.07.2005 13:19 de-hill ist offline E-Mail an de-hill senden Homepage von de-hill Beiträge von de-hill suchen Nehme de-hill in deine Freundesliste auf Füge de-hill in deine Kontaktliste ein
BukTom
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

... ich denke schon, daß eine anonyme Meldung durchaus auch Erfolg haben könnte. Man sollte dabei ruhig dem Amt erklären, warum man das so macht.
28.07.2005 13:36
Brotmädchen Brotmädchen ist weiblich


images/avatars/avatar-302.jpg

Dabei seit: 10.03.2005
Beiträge: 1.067

SmilieShop:
gekaufte Smilies: 81
geschenkte Smilies: 6

Aktuelle Stimmung: froehlich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mein Opa ist auch so ähnlich.
Bei dem war zwar noch nix größeres, aber als ihm mal sein Knie schlimm wegetan hat (wurde schonmal operiert) wollte er partout nicht zum Arzt gehen. Er hat sich dann immer wieder rausgeredet, von wegen das Wetter wär so schlecht (als ob das im Auto was machen würde, und als ob er nicht bei jedem Wetter täglich sein Rad ausführen würde) und was weis ich was.

Wenn das mit dem Parkinson schon so schlimm ist, sollte er wirklich lieber nicht mehr mit dem Auto fahren. Er gefährdet was weis ich wie viele Leute dabei. Sag ihm das, vielleicht lässt er sich dann überreden.

__________________
Auszeichnungen:
Der größte Bandit des Boards Die süßeste Stimme des Boards
28.07.2005 15:33 Brotmädchen ist offline E-Mail an Brotmädchen senden Beiträge von Brotmädchen suchen Nehme Brotmädchen in deine Freundesliste auf
sandibabe sandibabe ist weiblich


Dabei seit: 10.03.2005
Beiträge: 406

SmilieShop:
gekaufte Smilies: 0
geschenkte Smilies: 0
Herkunft: Wien/Österreich

Aktuelle Stimmung:

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hoffe für dich Agentstone und deine Familie, dass ihr bald eine sinnvolle Lösung findet. Ich wünsche euch dabei alles Gute, aber vielleicht fragst du mal deine Oma, ob er schon immer so war (stur!). Aber ich denke mir vielleicht hat er einfach nur Angst das man bei ihm was finden könnten und er dann gleich ins Spital muss.

__________________
Stress hat man nicht, Stress macht man sich nur selbst. Omi
01.08.2005 10:13 sandibabe ist offline E-Mail an sandibabe senden Beiträge von sandibabe suchen Nehme sandibabe in deine Freundesliste auf
Gertimausi009
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ agentstone: vll könntet ihr den arzt zu eich rufen? es ist ja meistens so das auch ältere menschen sich gegenüber von anderen nur von der besten seite zeigen! es könnte doch sein das dein opa sich vor dem arzt nicht ganz so stur zeigt!!! also i ch glaube einen versuch wäre das schon wärt!!
ich würde das aber vorher deiner mum und deiner oma sagen!!

ich wünsch dir ganz ganz viel glück!!!!!!!!
01.08.2005 10:38
Becki Becki ist weiblich
redsolidarity

images/avatars/avatar-337.jpg

Dabei seit: 12.03.2005
Beiträge: 447

SmilieShop:
gekaufte Smilies: 43
geschenkte Smilies: 1

Aktuelle Stimmung:

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ja das kenn ich.
ich glaube einfach dass diese sturen opis und omis angst vor dem älter werden habe und wenn sie wegen jeder kleinichkeit zum artztrennen würden würden sie ja zugeben, dass sie alt sind .
Nur ist das bei deinem opi leider keine kleinichkeit.auch wenn deine mom und deine omma dann sauer auf diuch sind , setzt ihn unter ihrgendeinem forwand ins auto und fahr zum artzt !
er sieht doch selbst wie schlecht es ihm geht .

__________________
es wird die Scheinwelt zu Realität wir verdrängen was uns nicht gefällt!!
was nur ein paar kilometer weit ist wird zum anderen ende der welt!!

alerta!! alerta!! antifascista!! smile

bla und blub ... ^^
außerdem wollt ich noch sagen: fününününü.. großes Grinsen
01.08.2005 12:18 Becki ist offline E-Mail an Becki senden Beiträge von Becki suchen Nehme Becki in deine Freundesliste auf Füge Becki in deine Kontaktliste ein
Alex
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

@AgentStone vielleicht benimmt er sich gar nicht wie ein Kleinkind, sonern macht es mit voller absicht.

Die Tatsache, das er sich weigert zum Arzt zu gehen, kann man auch so interpretieren, dass er in eine Form des S.V.V. verfällt, bzw. einen Suiziden Hintergrund verfolgt. (ist aber nur ne These, kann das ja nicht beurteilen)

Nur um Beckis Worte mal kurz zu bestätigen:
Zitat:
Verhältnismäßig viele ältere Menschen nehmen sich das Leben. Die Ursache hierfür mag sein, dass viele ihren Lebensmut verlieren, sobald sie älter werden. Sie verfallen in Depressionen und verlieren gleichzeitig an Widerstandskraft gegenüber den Einflüssen des täglichen Lebens.
Das Alter ist leider eine Lebensperiode, die in vielen Fällen von Isolation, Verlust des Ehepartners, Freunden oder der Familie geprägt ist. Es kann schwer sein, ein Dasein zu akzeptieren, das sowohl von gesundheitlichem, physischem als auch psychischem Rückgang geprägt ist.


Nachdem er durch die Krankheiten extra geschwächt wurde, kann man es nicht ausschlagen, das man es in Erwägung ziehen sollte.
das Auto-fahren ist ebenfalls sehr bedenklich, da es vielleicht auch ein Versuch ist.

Zitat:
Oftmals ist der Auslöser das Empfinden, dass der Körper nicht spannungsfrei funktioniere, Ansprüche stelle, Ärger mache. Man führt dies auf eine Ablehnung des Körpers zurück Aber auch andere, subjektiv empfundene, eigene Unzulänglichkeiten können Auslöser sein. Das können Übertretungen von Verboten oder zu geringe Anstrengung z.B. vor Prüfung sein Selbstverletzungshandlungen können auch den Versuch darstellen, auf zwiespältige, oft innerlich überwältigende Gefühle, wie Aggression oder Hassgefühle, die nicht verbal geäußert werden können, zu reagieren .

Weitere Auslöser können Trennungssituationen und Therapieunterbrechungen sein .Auch wenn hochidealisierte Bezugspersonen (z.B. die TherapeutIn, FreundInnen) in den Augen der Patientin versagt haben, kann die Situation für die Patientin unkontrollierbar erscheinen und es kommt zur Selbstverletzung . Ferner können körperliche Berührung und sexuelle Erregung Auslöser für Selbstverletzendes Verhalten sein.


Formen des SVV sind auch völlig unterschiedlich und teilweise nicht mal zu erahnen und vielleicht ist z.B. das weiter-Rauchen sogar ene gewisse Form davon.

Auch wenn das ebengenannte nur eine von vielen Möglichkeiten ist und nur aus einer mener Thesen besteht, die sowieso nur das schlimmste beinhalten, solltest du dennoch darüber nachdenken, da es, wenn es dir auch unwarscheinlich erscheint, eine Möglichkeit ist und sollte dem so sein, braucht er wirklich Hilfe.

Hoffe ich habe jetzt nicht wieder zusehr verwirrt, oder mit meinen Infos genervt, bzw. kriege ne PN weil das hier ein Forum ist, wo auch Kinder hinkommen und der Beitrag gelöscht wurde. (Obwohl ich dazu auch mal was sagen würde, aber befor ich mich hier noch ganz unbeliebt mache, lasse ichs lieber...)

Mfg
Alex
06.08.2005 04:16
BukTom
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Alex
....
Hoffe ich habe jetzt nicht wieder zusehr verwirrt, oder mit meinen Infos genervt, bzw. kriege ne PN weil das hier ein Forum ist, wo auch Kinder hinkommen und der Beitrag gelöscht wurde. (Obwohl ich dazu auch mal was sagen würde, aber befor ich mich hier noch ganz unbeliebt mache, lasse ichs lieber...)

Mfg
Alex


Hallo Alex,

da sprech` ich jetzt erstmal nur für mich persönlich:
das finde ich überhaupt nicht.
Es geht zwar um ein sehr ernstes Thema,
aber Du hast hier eine sehr sachverständige, wenn
auch spontan als ungewöhnlich empfindbare These aufgestellt.
Es stellt sich mir die allgemeine Frage, wo hört eigentlich
angeblich "normales" Verhalten auf und wo fängt (pathologisches)
SVV an ? Wer raucht, betreibt der nicht SVV ? Und wer sich falsch
ernährt (obwohl er es besser weiß)- was macht der ?
Die Grenzen sind da -in einem gewissen Maße- fließend, denke ich.
Hilfe braucht der Mann auf jeden Fall, weiter müssen seine
Mitmenschen vor ihm geschützt werden- erst kürzlich ist die Mutter
eines unserer Handwerker schuldlos im Straßenverkehr ums Leben
gekommen. Mit 48 !
Einem SVV`ler, und auch Menschen, die ganz einfach hochfahrlässig
mit sich selbst umgehen, sollte man ehrliche Rückmeldungen geben,
ihnen angemessene Hilfen anbieten,
sie ansonsten ganz normal behandeln und ihnen die Entscheidung
über ihr Leben im Übrigen selbst überlassen (sie sind schließlich
weder dumm noch verrückt)- dies aber nur solange, wie sie niemanden
Anderen da ernsthaft "mit hinein ziehen". Ist dies jedoch der Fall
kann für verantwortungsvolle Menschen allerdings ein Handlungszwang entstehen.
In der Realität sind aber auch hier die Grenzen fließend ...
Was die Sache recht schwierig macht.

Weiter schreibst Du:
"(Obwohl ich dazu auch mal was sagen würde, aber befor ich mich hier noch ganz unbeliebt mache, lasse ichs lieber...)"

Also: wenn Deine Äußerungen keine groben Unterstellungen
und Schimpfworte enthalten, würden sie mich sehr interessieren !!


MfG
BukTom

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von BukTom: 06.08.2005 18:28.

06.08.2005 18:25
Pflümli Pflümli ist weiblich
Minibrot


images/avatars/avatar-237.jpg

Dabei seit: 21.03.2005
Beiträge: 39

SmilieShop:
gekaufte Smilies: 0
geschenkte Smilies: 0
Herkunft: Tja aus Ba-Wü

Aktuelle Stimmung:

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ist wirklich blöd mit der Sturheit der Älteren Menschen..
Die Sturheit meines Opas hat dazu geführt das unsere Familie zerbrach und wir jetzt leider seit 5 jahren kein Kontakt zu der Familie meiner Mutter haben...

__________________
Liebe ist die Droge die den Schmerz der Einsamkeit vergessen macht.

10.08.2005 08:34 Pflümli ist offline E-Mail an Pflümli senden Beiträge von Pflümli suchen Nehme Pflümli in deine Freundesliste auf
Bluesmann
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

*off Topic* - da Teile dieses Beitrags in eine Richtung gehen, die mit der ursprünglichen Themenstellung nur bedingt zu tun haben, habe ich mir erlaubt, diese zu einem eigenen Beitrag zusammenzufassen - guckst Du HIER
10.08.2005 10:53
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
BerndBoard » Plapper-Ecke » Graue Tage & Dunkle Nächte » Kummerkasten » Sturheit


Impressum | Boardregeln | Datenschutzerklärung | Teammitglieder | FAQ | Verlinkung |

Forensoftware: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH