Immer wieder neue Seiten...

  • Hallo,


    daß uns die Bummer mit immer wieder neuen Ideen überraschen ist nun wahrlich nichts Neues. Bisher ging es dabei meist um Fernsehsendungen oder Spielfilme, also bewegliches.


    Nun hat sich Tommy auf ein auch für ihn neues Glatteis begeben und sich dem Papier zugewendet - konkret hat er ein Buch geschrieben. Titel des Buches: "Mara und der Feuerbringer".


    Das ganze ist ein Kinderroman (oder auch ein Kindermärchen), in dem die Heldin Mara viele Abenteuer bestehen muß und in dem ein seltsamer Baum, ein Feuergott, ein total überforderter Lehrer Haase :gg: und noch viel mehr Sachen und Personen auftauchen (mehr will ich nicht verraten)


    Die 169 Seiten habe ich am Stück verschlungen (was selten bei mir ist), es ist kurzweilig und unterhaltsam geschrieben, ich mußte angesichts so mancher überraschenden Wendung und Formulierung oft lachen, zitterte aber auch mit der Heldin bei ihren tagtäglichen Erlebnissen mit - kurzum, es war ein Lesegenuß. Und das sage ich nicht, weil Tommy das ganze geschrieben hat!


    Fazit: auch jedes Nicht-Kind sollte sich den Namen des Buches, daß auch wunderschön illustriert ist, merken und es sich kaufen, sobald es in den Buchladen erscheint.


    Gruß!


    PS.: Nein, es ist mir nicht möglich, die Voarb-Version weiter zu geben oder gar zu veröffentlichen. Fragen dazu sinnlos.


    Das Buch bei Amazon

  • Ja da bin ich aber mal echt neugierig. Hab mir das Buch längst vormerken lassen. Gibt es denn eine Altersempfehlung ab welchem Alter man damit anfangen kann? :-o "Wir Lehrer" haben in der Grundschule bei Kinderbüchern ja relativ freie Hand. Bin gespannt, ob das auch als Klassensatz geeignet wäre!

  • Servus!


    Hier tippt Tommy via bumm:


    Erstmal vielen Dank an Hoppel - ich freue mich wirklich sehr, dass Du Spaß hattest beim Lesen und das nicht nur wegen Lehrer Haase, der mal wieder eine "tragende" Rolle spielen darf :D


    Das Buch ist vom Verlag ab 10 Jahren empfohlen, aber man muss schon ein recht schlaues, interessiertes und lesebegabtes Kind haben (oder sein) um "Mara und der Feuerbringer" zu durchdringen. Wie bei Bernd auch ist es hier natürlich so, dass man nicht alles komplett verstehen muss um beim Lesen Spaß zu haben, aber für 10jährige ist es in jedem Fall zumindest... fordernd.
    Wer Harry Potter versteht, der kommt wohl auch mit Mara klar. Und wer Spaß daran hat, wenn ein Buch noch in die Realität bzw. unsere Geschichte rüberschwappt, der ist mit dem Buch gut bedient. Neben dem Abenteuer von Mara geht es nämlich um germanische Mythologie und das alles wissenschaftlich fundiert, recherchiert und vor allem korrigiert von Leuten die es besser wissen als ich. Wissenschaftler genannt. :-8


    Ich bin mal gespannt, wie es bei Euch ankommt!!!!


    T.